Das aktuelle Heft
  (ab 25.04. am Kiosk)


Mehr G-Geschichte.de
Aktuelle Ausstellungen Austellungen im internet
Hier gelangen Sie in die Shop-Übersicht Kunden-Login


Abo | Studentenabo
Einzelhefte | Sonderhefte | G/Wissen


Warenkorb anzeigen
Archiv-Tipp
Mahatma Ghandi
Mahatma Ghandi

[Mehr Infos zu dieser Ausgabe]

Leserreise Jordanien Leserreise Jordanien
Newsletter abonnieren

Mahatma Gandhi – Kampf ohne Gewalt

Titelthema:

Mahatma Gandhi – Kampf ohne Gewalt



Aus dem Inhalt: Der Salzmarsch – Die Sehnsucht nach Frieden – Verbrennt die Ausweise! – Das Kronjuwel – Der Kongress ruft – Blutbad im Park – Bitterer Sieg – Desaster am Himalaya – Gandhis Erben – Mit Hoffnung, ohne Gewalt: Der Kampf des Dalai Lama


Das aktuelle Thema: Das Fest der Liebenden - Die Geschichte des Valentinstags
Porträt: James Cook - Der Weltumsegler
Geschichte im Alltag: Sport für graue Zellen - Das Kreuzworträtsel


Editorial

Er entstammte der indischen Oberschicht, hatte in Großbritannien Jura studiert – und doch sah sich Mohandas Karamchand Gandhi in Südafrika, wo er als Anwalt praktizierte, übelstem Rassismus ausgesetzt. Zur Überwindung der Diskriminierung betrachtete er die Selbstverwaltung von Kolonien als unerlässlich, und das galt vor allem für das britische Vizekönigreich Indien. Die Unabhängigkeit war nicht ohne Kampf zu erreichen, doch für diesen Kampf stellte Gandhi – bald als "Mahatma" die "große Seele" des Widerstands -, zwei elementare Regeln auf: die Besinnung auf die eigenen Werte und die Gewaltlosigkeit. Tatsächlich zwang der kleine Mann in der Baumwollrobe damit das Empire in die Knie, und auch wenn der befreite Subkontinent alles andere als gewaltfrei geblieben ist, so sind die Prinzipien Gandhis doch eine Richtschnur für den Kampf um Gerechtigkeit geblieben.

Wie kommt ein römischer Märtyrer des 3. Jahrhunderts, dessen Lebens- und Leidensgeschichte zudem noch so obskur ist, dass sie sich mit der anderer heiliger Valentine verband, dazu, zum Schutzpatron der Liebenden zu werden? Das ist nur eine der vielen Fragen, die sich mit dem "Valentinstag" am 14. Februar verbinden. Feste und Symbole der Liebe gab es in vielen Kulturkreisen – war es erst die moderne Kommerzialisierung, die diese Traditionen auf ein bestimmtes Datum fixierte?

Der Seeleutnant aus einfachsten Verhältnissen erschien als eine merkwürdige Wahl, um die britische Forschungsexpedition von 1768 in den Pazifik zu führen. Doch bei der Organisation wie bei der Durchführung dieser und seiner folgenden zwei großen Reisen erwies sich James Cook als einmalige Verbindung eines Schiffs- und Menschenführers und eines Welt-Erforschers…

 Medienliste


 
Geschichte-Forum | Kontakt | Impressum | AGB | Widerrufsbelehrung | Links | Feedback | Medienlisten | Mediadaten