Das aktuelle Heft
  (ab 27.07. am Kiosk)


Mehr G-Geschichte.de
Aktuelle Ausstellungen Austellungen im internet

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Neuer Benutzer Rang: Knappe
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    5

    Versailler Vertrag-Geburtsfehler? + Praesentation

    Hallo!
    Ich werde bald eine Praesentation ueber das Thema "Versailler Vertrag- ein Geburtsfehler der Weimarer Republik?" vortragen.
    Habe schon die PowerPoint PRaesentation fertig.
    Koennt ihr hier downloaden und anschauen MEGAUPLOAD - The leading online storage and file delivery service

    Habe jedoch wegen meinem Fazit noch eine kleine Frage.

    Zitat:
    Mein Fazit ist: "Ja, es ist ein geburtsfehler und ein "grund" fuer das scheitern der weimarer republik. Denn die weimarer republik hatte unguenstige rahmenbedingunen und belastungen vom vertrag."
    "
    Meiner Meinung nach, haben die hohen Reparaturkosten auch eine grosse Rolle fuer das scheitern der republik gespielt, denn nur deswegen hatte deutschland viele kredite vor allem in den usa und der „Schwarze Freitag“ also die weltwirtschaftskrise (von aussen kommende belastung) sorgte in deutschland fuer Armut & Verzweiflung (Arbeitslosigkeit), somit konnte vor allem die NSDAP mit ihrer Propaganda Stimmen gewinnen. Bis Hitler 1933 Reichskanzler wurde."
    -->
    Allg. unzufriedenheit der deutschen fuehrte zum antidemokratische Denken, deswegen kam die NSDAP an die Macht.



    Ist es denn soweit richtig? Kann man dies als Fazit belassen?
    Eine weitere Frage ist, loeste der versailler vertrag die dolchstossluege aus? also die aussage von hindenburg.
    Kann ich die dolchstosslegende auch zum Fazit hinzufuegen?
    Bzw. gehoert diese auch noch zum geburtsfehler?

    Zitat:
    "
    -Weimarer Republik-->Unterzeichnung-->Dolchstosslegende wurde eingesetzt
    Dolchstosslegende vom letzten Jahr wurde nach der Unterzeichnung wieder eingesetzt und wurde dann als Propagandaluege erfolgreich
    -Reaktion vieler Deutscher fuehrte zu politischen Schwierigkeiten.
    "
    Also nochmal gibt es noch anmerkungen zu meiner pp praesentation?
    Und kann man das fazit so belassen? Wie gesagt mein Thema "ein Geburtsfehler der W.Republik?"

    Hoffe auf Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Rang: Kanzler
    Registriert seit
    12.11.2010
    Ort
    Hessen, Hinterland
    Beiträge
    782
    Zitat Zitat von subak22 Beitrag anzeigen
    Ist es denn soweit richtig? Kann man dies als Fazit belassen?
    Eine weitere Frage ist, loeste der versailler vertrag die dolchstossluege aus? also die aussage von hindenburg.
    Kann ich die dolchstosslegende auch zum Fazit hinzufuegen?
    Bzw. gehoert diese auch noch zum geburtsfehler?


    Zitat:

    "

    -Weimarer Republik-->Unterzeichnung-->Dolchstosslegende wurde eingesetzt

    Dolchstosslegende vom letzten Jahr wurde nach der Unterzeichnung wieder eingesetzt und wurde dann als Propagandaluege erfolgreich


    -Reaktion vieler Deutscher fuehrte zu politischen Schwierigkeiten.

    "

    Hoffe auf Hilfe
    Die Dolchstoßlegende sagt aus, dass die Deutsche Armee nie Militärisch besiegt wurde, sondern von Sozialdemokraten, Juden und Kommunisten hinterrücks erdolcht wurde. Es war eine Ausrede zum verlorenen Krieg, hat aber an sich nichts mit dem Versailler Vertrag zu tun.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Rang: Durchlaucht
    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    2.476
    Italien wurde auch ohne Reparationszahlungen und Gebietsabtretungen faschistisch. Und eine Weltwirtschaftskrise gab es, wie der Name sagt, weltweit. Ich denke, der Aufstieg Hitler liegt vor allem im Vielparteiensystem Weimars und der daraus entstehenden politischen Instabilität begründet. Außerdem war die Weimarer Verfassung zu liberal, sie duldete offene Verfassungsgegner in den Parlamenten. Der greise Hindenburg war der falsche Präsident zum falschen Zeitpunkt.
    Der wichtigste Grund für die Machtergreifung Hitlers dürfte er aber selbst gewesen sein. Er bot ein klares Alternativprogramm zum Establishment, gab sich modern und sozial. Auch wenn es unpopulär ist: Er hatte Charisma.

    Der Anteil des Versailler Vertrags bei den Reichstagswahlen in den 30er Jahren wird oft überschätzt. In den Hinterköpfen sicher noch vorhanden, aber in den 20er Jahren ja auch ohne große Auswirkungen.

  4. #4
    Neuer Benutzer Rang: Knappe
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    5
    Danke erstmal fuer die antworten!~

    Wenn mein Fazit nicht so gut ist.. was koennte ich denn verbessern?
    Und sollte ich die Dolchstosslegende aus meiner Praesentation ganz rauslassen ?

    lg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Rang: Durchlaucht
    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    2.476
    Also die Dolchstoßlegende hat meiner Meinung nach schon etwas mit dem Versailler Vertrag zu tun. Natürlich war die deutsche Armee und erst recht ihre Verbündeten im Süden erschöpft und die Entente bekam Nachschub aus Amerika, aber noch stand man tief in Feindesland und hatte große Gebiete im Osten besetzt. So schlecht war also die Verhandlungsposition gar nicht. Den Waffenstillstand unterschrieb man dann auf Grundlage der 14 Punkte Wilsons. Die Festsetzung der Alleinschuld Deutschlands am Krieg und die Reparationszahlungen und die de facto Entwaffnung Deutschlands waren im November 1918 keine Verhandlungsgegenstände.
    So gesehen wurde eine (noch) unbesiegte Armee von der Politik zur Niederlage bestimmt und viele Veteranen dürften darüber wenig begeistert gewesen sein. Nur den Anteil der Dolchstoßlegende an der Machtergreifung Hitlers sehe ich als eher gering an.

    Fazit: Versailler Vertrag - ein Geburtsfehler ja, aber kein tödlicher. Aber hier ist es wie immer: Zwei Historiker, drei Meinungen. Mindestens...

  6. #6
    Neuer Benutzer Rang: Knappe
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    5
    @triton
    danke fuer die schoene erklaerung
    werde die folie drin lassen.

    meinst du in deinem letzten eintrag jetzt mit politik: die unterzeichnung des vertrages? also das dass heer sozusagen eingeschraenkt wurde ?
    und die folge daraus war, dass die armee sozusagen von hinten erdolcht und "verraten" wurde ? --> die deutschen beurger (die psyche) wurden auch beeinflusst dadurch? bzw. demuetigung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Rang: Großkanzler
    Registriert seit
    18.03.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.343
    Zitat Zitat von subak22 Beitrag anzeigen
    Danke erstmal fuer die antworten!~

    Wenn mein Fazit nicht so gut ist.. was koennte ich denn verbessern?
    Und sollte ich die Dolchstosslegende aus meiner Praesentation ganz rauslassen ?
    Dein Fazit ist dein Fazit! Da gibt es weder etwas zu verbessern, noch zu verändern.

    Du kommst aufgrund deiner Recherche zu einem (deinem) Ergebnis und kannst es mit deinen Mitteln (Zitaten, Belegen, Informationen) begründen!!!

    Und warum willst du die Dolchstoßlegende raus lassen, wenn du an ihr den Hauptteil deiner Argumentation aufhängst???

    Wissenschaftlich Arbeiten sieht anders aus


    Vielleicht nützen dir diese Links etwas:

    http://www.g-geschichte.de/forum/1-w...ag-diktat.html (Der Versailler Vertrag ein Diktat?)

    http://www.g-geschichte.de/forum/1-w...ltkrieges.html (Russlands Schuld am Ausbruch des 1. Weltkrieges)

    http://www.g-geschichte.de/forum/1-w...emorandum.html (Das Durnovo Memorandum)

    http://www.g-geschichte.de/forum/1-w...sslegende.html (Dolchstoßlegende)

    http://www.g-geschichte.de/forum/1-w...ltkrieg-8.html (wieso tritt die usa in den 1weltkrieg ein?)


    Lass' dir Zeit und versuche eine für dich begründete und nachvollziehbare These aufzustellen.
    Viel Spaß!
    Gruß adwi

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Rang: Durchlaucht
    Registriert seit
    02.03.2009
    Ort
    Göppingen
    Beiträge
    2.476
    Zitat Zitat von subak22 Beitrag anzeigen
    meinst du in deinem letzten eintrag jetzt mit politik: die unterzeichnung des vertrages? also das dass heer sozusagen eingeschraenkt wurde ?
    Also zur Unterzeichnung des Vertrages gab es keine richtige Alternative. Hitler sprach ja von den "Novemberverbrechern" und meinte damit die Unterzeichner des Waffenstillstands.

    Zitat Zitat von subak22 Beitrag anzeigen
    und die folge daraus war, dass die armee sozusagen von hinten erdolcht und "verraten" wurde ? --> die deutschen beurger (die psyche) wurden auch beeinflusst dadurch? bzw. demuetigung
    Langsam. Ende 1918 war die deutsche Armee auf der Verliererstrasse und in großen Teilen auch kampfesmüde. Deshalb kam es zu Aufständen (vor allem in der Marine) und zur Bildung von Soldatenräten, zu revolutionären und bürgerkriegsähnlichen Zuständen im Reich ähnlich denen in Russland 1917. Also entschloß sich die Reichsregierung, auf Wilsons 14 Punkte einzugehen und den Krieg zu beenden. Viele "unbesiegte" Soldaten sahen darin eine Schmach und ihre Leistungen dadurch beschmutzt. Wer kehrt schon gerne als Verlierer heim und zahlt sich dann auch noch dumm und dämlich an die ehemaligen Kriegsgegner?

  9. #9
    Neuer Benutzer Rang: Knappe
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    5
    Danke fuer die Links.!
    Mein Fazit bezieht sich nicht nur auf die legende sondern, dass wegen den unguenstigen rahmenbedingungen und belastungen (die ganzen wirt.,polit. usw. folgen und dazu gehoert auch die legende) der vertrag ein geburtsfehler ist.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Rang: Majestät
    Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    6.514
    Meine Meinung zu dem Thema wird den meisten Usern (und Lesern?) hier im Forum ja mittlerweile zum Hals 'raushängen,

    aber haltbar find' ich das Fazit noch nicht einmal ein bisschen,

    jedenfalls nicht, wie dargestellt.


    All in all weiss keiner, warum die Weimarer Republik nicht langlebiger war (obwohl 14 Jahre nu auch nicht unbedingt von völliger Erfolglosigkeit zeugen),

    bzw. - was die echte Frage dahinter ist - wie es zu Hitler kam.



    LG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versailler Vertrag,Polen und der WK2
    Von jerome4802 im Forum Das 3. Reich und 2. Weltkrieg
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 21:38
  2. Der Versailler Vertrag ein Diktat?
    Von adwi im Forum 1. Weltkrieg
    Antworten: 205
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 03:30
  3. Der Versailler Vertrag als Keimzelle eines neuen Krieges????
    Von David92 im Forum Das 3. Reich und 2. Weltkrieg
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 19:42
  4. Vertrag von Saint-Germain
    Von Antwan.rs im Forum Neuzeit/Zeitgeschichte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 22:18
  5. Lissabon Vertrag
    Von Phigo im Forum Aktuelles aus Politik und Wirtschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 13:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •