Plus Archiv

Roms Untergang

Roms Untergang

Zwei Jahrhunderte lang schützte der Limes die Bewohner des Römischen Reiches vor germanischen Kriegern. Doch dann schwächten politische und wirtschaftliche Krisen das Imperium: Die Stunde der „Barbaren“ war gekommen.

mehr lesen…

Wie entstand der Kölner Dom?

Wie entstand der Kölner Dom?

Ein Gewirr von Türmen, Giebeln, Bögen und Blumen, aber mit System: Der Kölner Dom ist nicht nur das Wahrzeichen seiner Stadt, sondern auch ein Musterbeispiel für gotische Architektur.

mehr lesen…

Konstantins Konflikt mit den Arianern

Konstantins Konflikt mit den Arianern

Der Gotenbischof Wulfila war Arianer. Diese Glaubensrichtung geht auf einen Streit im Alexandria des 4. Jahrhunderts zurück: Sind Jesus und Gott gleich? Kaiser Konstantin passte dieser Streit überhaupt nicht. Ein Konzil sollte Klarheit bringen.

mehr lesen…

Warum spukt es auf so vielen Burgen?

Warum spukt es auf so vielen Burgen?

Der Schauerroman (englisch „gothic novel“) verdankt seinen Namen den Goten. Er war die Geburtsstunde der Gruselburg, auf der es spukt. Seitdem gehören Gespenster zu Burgen wie Ritter und feuchte Wände. Aber warum eigentlich?

mehr lesen…

Mahatma Gandhi

Mahatma Gandhi

Ein „halbnackter Fakir“, wie Churchill Mahatma Gandhi nannte, brachte die britische Kolonialmacht in Indien und Südafrika mit seinem gewaltlosen Widerstand in große Verlegenheit. Doch Gandhis Methoden sind auch umstritten.

mehr lesen…

Britisch-Indien 1858 bis 1901

Britisch-Indien 1858 bis 1901

In Britisch-Indien war die „Bürde des weißen Mannes“ zuweilen eine leichte Last: Wer zur politischen oder militärischen Elite zählte, lebte ein glamouröses Leben auf Kosten der Inder.

mehr lesen…

Alexander von Humboldt vermisst die Welt

Alexander von Humboldt vermisst die Welt

Selten hat sich ein Forscher mit so viel Leidenschaft in seine Arbeit gestürzt wie Alexander von Humboldt. Seine Südamerika-Expedition ebnete den Weg für die „zweite Entdeckung“ Amerikas: die wissenschaftliche Erfassung der Schätze der „Neuen Welt“.

mehr lesen…

„Turnvater“ Jahn

„Turnvater“ Jahn

Seine Gedanken über das Turnen prägen diese Sportart bis heute: Anfang des 19. Jahrhunderts rief Friedrich Ludwig Jahn, besser bekannt als „Turnvater“ Jahn, den ersten öffentlichen Turnplatz ins Leben. Sein Motiv: Er wollte Deutschland von Napoleon befreien.

mehr lesen…

Gegner des NS-Regimes

Gegner des NS-Regimes

Während die Massen Hitler zujubelten, riskierten einige ihr Leben, um ihn zu bekämpfen. Wer waren sie? Weshalb waren es nur so wenige? Und warum scheiterten sie?

mehr lesen…

Widerstand im Alltag

Widerstand im Alltag

Die von der Propaganda beschworene „Volksgemeinschaft“ zwang nicht alle Deutschen in die erwünschte Uniformität. Täglich wagten Mutige den Ausbruch. Ihre Waffen: Witze, verschleppte Arbeiten und Verstecke für Verfolgte.

mehr lesen…