« zurück

Buddha, das sind viele

Erleuchtung in zahllosen Gestalten: Über eine Weltreligion, die mehr zu bieten hat als Wellness und Esoterik-Trends.

Der Buddha als Herrscher: Prinz Shakya­muni (Tibet, 16.Jahrhundert). | © Omar Lemke/MKB

von Christiane Schlüter

Wie viele Buddhas gibt es? Sind sie alle männlich? Und was ist überhaupt Erleuchtung? „Erleuchtet. Die Welt der ­Buddhas“ lädt ein auf eine Reise durch die mehr als 2000-jährige Geschichte jener Religion.

Wie kam der Buddha zu seinem Aussehen?

Deren Skulpturen und Bildnisse sind nicht ­etwa Dekoration, sondern stützen die spirituelle Praxis. Sie zeugen davon, wie der Buddhismus sich immer wieder an historische und regionale Ge­gebenheiten anpasste – denn jedes Zeitalter hat seinen eigenen Buddha. Reflektiert wird auch die Verbindung von Religion und Politik. Und das dazugehörige Online-Digi­torial zeigt multimedial, wie der ­Buddha zu seinem Aussehen kam.

Museum der Kulturen Basel, bis 23. Januar 2022,www.mkb.ch/de/programm/events/2020/erleuchtet.html

Mit Digitorial: https://erleuchtet.mkb.ch

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.