Vorschau

G/GESCHICHTE Januar 2018

Amerikas Geschäfte mit Hitler

Parade des Amerikadeutschen Bundes in New York City im Oktober 1939 | © Library of Congress USA

 

Schwerpunkt dieser Ausgabe

Ausgehend von Hitlers Begeisterung für Hollywood geht G/GESCHICHTE einem bislang weitgehend unerforschten und kontrovers diskutierten Kapitel der deutsch-amerikanischen Beziehungen auf den Grund: Wie weit drückten die USA ein Auge zu, um Geschäfte mit den Nationalsozialisten zu machen? Wir beleuchten unter anderem die Sympathien der Kennedys für die europäische Rechte, die Machenschaften des Amerikadeutschen Bunds, Henry Fords Antisemitismus und warum IBM die Software für den Holocaust lieferte. Ab dem 15. Dezember im Handel.

Weitere Themen

Blickpunkt
Kannibalismus – Von der Steinzeit bis heute

Serie „Tiere schreiben Geschichte“
Das Kamel – Das Pferd der Wüste

Geschichte im Alltag
Sternsinger – Ein Brauch mit langer Tradition

Porträt
Theophanu – Die Ottonin auf dem Kaiserthron