Vorschau

G/GESCHICHTE Dezember 2018

Wie die Deutschen Christen wurden

Der „Apostel der Deutschen“ Bonifatius bekehrte die Germanen, Statue vor der Kathedrale von Mainz | © istockphoto.com/heckepics

 

Mit Bibel und Schwert

Die Missionare des Mittelalters brauchten viel Mut, denn die Germanen östlich des Rheins hingen an ihren alten Göttern. Es waren vor allem Angelsachsen und Iroschotten, die hier das Christentum verbreiteten und neue Bistümer gründeten. Der Stamm der Sachsen hingegen wurde von Karl dem Großen mit dem Schwert bekehrt. Gnade mit den „verstockten Heiden“ kannte der Frankenherrscher nicht.

Weitere Themen

Blickpunkt
Marilyn Monroe

Serie „Traumstraßen“
Karakorum Highway – Himalaya und Hindukusch

Geschichte im Alltag
Weihnachten mit „Drei Nüsse für Aschenbrödel“

Porträt
Francisco de Orellana – Entdecker des Amazonas